Wirtschaftsmediation (IHK)

Puzzle_WirtschaftSchwierigkeiten in Abläufen von Unternehmen, Institutionen oder Vereinen haben nicht immer wirtschaftliche Gründe, sondern resultieren zunehmend aus zwischenmenschlichen Differenzen, die den sprichwörtlichen Sand ins Getriebe streuen  – dies ist der Ansatzpunkt von Wirtschaftsmediatoren.

Viele Statistiken beweisen, dass durchschnittlich 15 % der Arbeitszeit in kleinen,  mittelständischen oder großen Unternehmen mit Konflikten verbracht werden. Dabei ist es unerheblich, ob es um Meinungsverschiedenheiten mit Kunden und Partnern geht oder ob betriebsinterne Konflikte zu lösen sind. Beides kostet den Unternehmen Nerven,  Zeit und Geld, besonders dann, wenn die Konflikte vor Gericht ausgetragen werden.

Wachsendes Konfliktpotenzial insbesondere im unmittelbaren Kollegenkreis erfordert qualifizierte Mediatoren, die Konflikte schon im Ansatz erkennen, gezielt entgegenwirken, Eskalationen vermeiden und damit beide Streitparteien als Gewinner hervorgehen lassen.

Gründe für Konflikte können unterschiedliche Auffassungen zu Arbeitsläufen, Differenzen mit dem Vorgesetzten, eine als ungerecht empfundene Zurechtweisung, Nichtgenehmigung des beantragten Urlaubs, die Streichung von Überstunden oder auch undurchsichtige Gehalts- und Lohnstrukturen sein.

In diesem Wirtschaftsmediation Fernstudium mit abschließendem IHK-Zertifikat erlernen Sie alle notwendigen Methoden, Techniken und Grundlagen, um mit einer zielführenden und konsensorientierten Vermittlung ein spannungsfreies und motivierendes Arbeitsklima zu schaffen und zu erhalten. Sie erwerben außerdem umfangreiches Wissen zu Deeskalation und Konfliktführung sowie wirtschaftlichen und juristischen Bedingungen.

Karrierechancen als Wirtschaftsmediator:

Das Fernstudium Wirtschaftsmediation (IHK) ist vor allem für Arbeitnehmer geeignet, die in ihren Unternehmen bei Konflikten hinzugezogen werden und eine ausgleichende Vermittlerrolle übernehmen oder eine  Zusatzqualifikation als Führungskraft, Mitarbeiter der Rechts- oder Personalabteilung, selbstständiger Rechtsanwalt, Personal Coach oder Mitarbeiter im Support benötigen, um mit Mitarbeitern, Klienten oder Kunden qualifiziert zu kommunizieren.

Studienbeginn und Dauer des Fernstudiums Wirtschaftsmediation (IHK):

Sie können das Fernstudium Wirtschaftsmediation (IHK) jederzeit beginnen und mit einem vierwöchigen kostenlosen Probestudium testen.

Bei einem wöchentlichen Zeitaufwand von 8 bis 10 Stunden beträgt die Regelstudienzeit 12 Monate. Sofern Sie eine längere Studienzeit benötigen, haben Sie eine kostenlose Zeitreserve von 6 Monaten.

Schwerpunkte im IHK Wirtschaftsmediation (IHK):

  • Modul 1: Grundlagen der Wirtschaftsmediation
    Grundlagen – Definitionen – Begriffe – Geschichte – Prinzipien – Ziele – Rolle und Haltung des Mediators
  • Modul 2: Kommunikation in der Wirtschaftsmediation
    Grundlagen der Kommunikation – Gewaltfreie Kommunikation – Moderation
  • Modul 3: Methoden, Instrumente und Techniken
    Vermitteln – Verhandeln – Vereinbaren – Perspektivenwechsel – Konfliktdiagnose – Konfliktinterventionen – Fallstudie
  • Modul 4: Gestaltung und Durchführung eines Mediationsverfahrens
    Anbahnung der Mediation – Contracting – Vorbereitung der Mediation – Mediationsvereinbarung – Phasen und Durchführung der Mediation – Abschlussvereinbarung – Fallstudie – Gruppenarbeit im 1. Seminar
  • Modul 5: Komplexe Mediationsverfahren im organisatorischen Raum
    Organisationsentwicklung – Organisatorische Konflikte und ihre Dynamik – Konfliktstrategien – Mehrparteienmediation – Fallstudie
  • Modul 6: Rechtliches Umfeld des Wirtschaftsmediators
    Arbeitsrecht
    – Vertragsrecht – sonstige rechtliche Belange für den Mediator
  • Modul 7: Wirtschaftliches Umfeld des Mediators und Marketing
    Management der Wirtschaftsmediation – Marketing – Präsentationstechnik
  • Modul 8: Praxis des Wirtschaftsmediators
    3 Fallstudien zu konkreten Mediationen

Voraussetzungen für die Teilnahme am berufsbegleitenden Wirtschaftsmediation Fernlehrgang (IHK):

Besondere Zugangsvoraussetzungen sind für das Fernstudium Wirtschaftsmediation (IHK) nicht erforderlich. Eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit, eine den Lehrgangsinhalten angemessene Lebenserfahrung sowie Freude am Umgang mit Menschen und Talent für Moderationen sollten Sie mitbringen.

Kosten IHK Fernkurs Wirtschaftsmediation:

Die entstehenden Kosten für das Fernstudium / den Fernlehrgang Wirtschaftsmediation (IHK) können Sie den aktuellen Studienführern der Fernschulen entnehmen.

Förderung für das Fernstudium Wirtschaftsmediation (IHK):

Die berufliche Weiterbildung Wirtschaftsmediation (IHK) ist nach AZWV / AZAV zertifiziert und für Arbeitslose durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderfähig.
 
Weitere Möglichkeiten für Förderungen und Zuschüsse bestehen gegebenenfalls über die Bildungsschecks der Bundesländer, die Bildungsprämie oder Meister BAföG. Auch Arbeitgeberförderungen sollten Sie in Betracht ziehen.

Abschluss des Fernstudiums Wirtschaftsmediation (IHK):

Das Fernstudium Wirtschaftsmediation schließen Sie mit einem anerkannten institutsinternen Zeugnis ab und erwerben bei erfolgreicher Prüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer das IHK-Zertifikat.

Vorteile des Fernstudiums Wirtschaftsmediation (IHK):

Das Fernstudium Wirtschaftsmediation (IHK) ist für Sie von Vorteil, wenn Sie

  • in Ihrem Unternehmen bei Konflikten vermittelnd eingreifen wollen,
  • als Führungskraft in mittleren und gehobenen Leitungsebenen tätig sind und Mitarbeiter kompetent führen möchten,
  • mit Kunden, Lieferanten oder in einem Team arbeiten und eine funktionierende Kommunikation erforderlich ist,
  • als Coach, Berater oder Dozent tätig sind und einen qualifizierten Umgang mit Menschen brauchen.

Fernschulen des Fernstudiums Wirtschaftsmediation (IHK):

Sie möchten mehr über dieses Fernstudium erfahren?

Hier finden Sie alle Fernschulen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, den Lehrgang Wirtschaftsmediation zu absolvieren.

Infomaterial Anfordern

Empfehlung: Für einen besseren Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote unterschiedlicher Fernschulen empfehlen wir Ihnen, das Informationsmaterial aller Fernschulen des gewünschten Bereichs anzufordern und dann in aller Ruhe zu vergleichen.

FEB - Fernakademie für ErwachsenenbildungKostenfreies Infomaterial anfordern
HAF - Hamburger Akademie für FernstudienKostenfreies Infomaterial anfordern
ILS - Institut für LernsystemeKostenfreies Infomaterial anfordern
SGD - Studiengemeinschaft DarmstadtKostenfreies Infomaterial anfordern

Hinweis: Fast alle Fernschulen bieten Ihnen die Möglichkeit eines kostenfreien Probestudium, dieses beträgt in der Regel 4 Wochen. In dieser Zeit können Sie völlig unverbindlich testen ob Ihnen der Kurs liegt und Sie mit den Lehrmethoden zurechtkommen. Wir wünschen Ihnen bereits an dieser Stelle viel Erfolg mit Ihrem Fernstudium.

 

Gut zu wissen

Eine qualifizierte Wirtschaftsmediation ist oft in Berufsfeldern notwendig, in denen Mitarbeiter untereinander oder in der Außenvertretung kommunizieren. Konflikte entstehen jedoch auch im Verhältnis von Mitarbeitern und Führungskräften, die sich sowohl in beruflich-inhaltlichen oder zwischenmenschliche Differenzen äußern können.

 

An der Hochschule Darmstadt können Interessenten einen 1- oder 2-semestrigen, eng praxisbezogenen Hochschul-Zertifikatskurs Mediation belegen, der das für konstruktive Lösungen notwendige Wissen und Kompetenzen vermittelt. Zugangsvoraussetzung ist eine akademische Ausbildung in einem der Konfliktberatung nahen Beruf (z. B. Rechtsanwalt, Sozialarbeiter, Psychologe, Therapeut). Der Zertifikatskus schließt mit dem Titel Mediator (Hochschule Darmstadt).

Die EHV Fernstudium und Weiterbildung GmbH Hamburg hat ebenfalls ein 7- bis 9-monatiges Zertifikatsstudium Mediation im Programm, das Ansätze aus Psychologie und Soziologie sowie praktische Erfahrungen aus dem Bereich Supervision, Beratung und Gesprächstherapie gezielt für die alltägliche Anwendung im Berufs- und Privatleben nutzt. Schwerpunkte des Studiums sind Elemente gewaltfreier Kommunikation, personenbezogener Gesprächsführung, der Transaktionsanalyse, der themenzentrierten Interaktion und dem prinzipiengeleiteten Verhandeln nach dem Harvard-Konzept.

Wirtschaftsmediation (IHK)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,60 / 5
(5 Bewertung)
Loading...