Fernstudium Fachhochschulreife

Fernlehrgang oder ein FernstudiumBerufsausbildungen und akademische Studiengänge setzen heute zunehmend häufiger Abitur oder Fachhochschulreife voraus. Diejenigen, die diese Bildungslaufbahn nicht über den ersten Bildungsweg realisieren konnten oder wollten, können das Fachabitur – die Begriffe „Fachabitur“ und „Fachhochschulreife“ werden häufig synonym verwendet – in einigen Spezialisierungsrichtungen auch über einen Fernlehrgang neben dem Beruf nachholen.

Das Nachholen von Schulabschlüssen – egal ob Hauptschulabschluss, Realschulschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur – ist über den Zweiten Bildungsweg möglich und bundesweit anerkannt.

Nach dem Abitur ist die Fachhochschulreife der zweithöchste Schulabschluss Deutschlands und berechtigt an Fachhochschulen, die deutlich praxisorientierter arbeiten als Universitäten, zum Studium jeder Fachrichtung.

Das Fachabitur kombiniert einen allgemeinbildenden schulischen mit einem berufsbezogenen Bildungsanteil. Somit können auch Fernstudierende die Fachhochschulreife in verschiedenen Spezialisierungsrichtungen wie Wirtschaft und Verwaltung, Technik oder Gesundheit erwerben und damit auf ihre Vorkenntnisse aus kaufmännischen, technischen oder sozialen Berufsausbildungen sowie ersten beruflichen Erfahrungen aufbauen.

Die Auswahl der favorisierten Fachrichtung ist von Ihren individuellen Berufswünschen und Karrierezielen abhängig. Mit der Fachhochschulreife Gesundheit sind Sie z. B. optimal auf eine berufliche Höherqualifikation im Sozialwesen vorbereitet, wohingegen das Technik Fachabitur eine besondere Chance für zukünftige Ingenieure sein kann.

Unabhängig von der gewählten Fachrichtung können Weiterbildungsinteressenten bundesweit alle möglichen Studiengänge an Fachhochschulen und Berufsakademien belegen.

Insbesondere für Berufstätige bietet es sich an, das Fachabitur per Fernlehrgang zu absolvieren und sich mit einer flexiblen Lernform auf die staatliche Prüfung (auch Externenprüfung oder Nichtschülerprüfung) zum Erwerb der Fachhochschulreife vorzubereiten. Das Fachabitur kann auch an Abendgymnasien oder Berufskollegs nachgeholt werden.

Beim Nachholen der Fachhochschulreife an Fernschulen können die Interessenten unter Berücksichtigung ihrer schulischen Abschlüsse einen individuellen Lehrgangseinstieg wählen. Liegt der Erwerb des Realschulabschlusses noch nicht mehr als fünf Jahre zurück, erreichen die Fernstudierenden in einer Regelstudienzeit von 24 Monaten ihr Lehrgangsziel, wohingegen diejenigen Weiterbildungsinteressenten, die den Fernkurs mit einem Hauptschulabschluss beginnen und als Zwischenschritt die mittlere Reife erlangen wollen, erst nach 36 Monaten (Ausnahme: 39 Monate bei der SGD) ihr Lernziel.

Der Fachabitur Fernlehrgang vermittelt Ihnen mit das notwendige Wissen in den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch – im Unterschied zur allgemeinen Hochschulreife sind beim Fachabitur nur Kenntnisse in einer Fremdsprache, meist Englisch, notwendig – Politik, Mathematik, Naturwissenschaft und Religion.

Weiterbildungsteilnehmer können neben dem Selbststudium mit begleitenden Kompakt- oder Präsenzseminaren ihr Wissen vertiefen und sich zielstrebig auf die staatliche Prüfung vorbereiten.

Mit der Fachhochschulreife die Berufskarriere starten:

Mit dem Erwerb des Fachabiturs bzw. der Fachhochschulreife können Sie einen kaufmännischen oder technischen Beruf ergreifen oder die formale Zugangsberechtigung für ein akademisches Bachelor Studium jeder Fachrichtung an Fachhochschulen erlangen. Gleichzeitig erweitern Sie mit dieser Weiterbildung Ihre beruflichen Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten in Wirtschaft, Handel, Industrie und Gesundheitswesen auf dem modernen Arbeitsmarkt, sind aber auch für den mittleren und gehobenen Staatsdienst qualifiziert.

Beginn und Dauer Fernkurs Fachhochschulreife:

Sie können den Fernlehrgang zur Erlangung der Fachhochschulreife zu jeder Zeit beginnen und zur Probe mit einem unverbindlichen Testmonat studieren.

Unter Berücksichtigung Ihrer Vorkenntnisse können Sie zwischen mehreren Einstiegsarten wählen.

Sie benötigen bei einem wöchentlichen Lernaufwand von etwa 12 bis 15 Stunden bei dem

  • Einstieg mit Realschulabschluss (Kompaktkurs), der nicht länger als 5 Jahre zurück liegt: 24 Monate bei einer weiteren kostenlosen Zeitreserve von 12 Monaten,
  • Einstieg mit Realschulabschluss, der länger als 5 Jahre zurück liegt: 30 Monate (Zeitreserve von weiteren 18 Monaten)
  • Einstieg mit Hauptschulabschluss (Kombikurs): 36 Monate (kostenlose Verlängerung um weitere 18 Monate möglich)

Lehrgangsinhalte Fernkurs Fachabitur:

Der Lernstoff zum Erwerb des Fachabiturs besteht aus einer Kombination grundlegender Fächer und spezifischen Schwerpunkten aus den möglichen Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit, Maschinenbau und Elektrotechnik.

Allgemeinbildende Fächer:

  • Deutschfernstudium-fernschulen-113
  • Mathematik
  • Englisch
  • Politik
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • ggf. Religion

Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung:

  • Marketing
  • Projektplanung und Durchführung
  • Rechnungswesen
  • Unternehmensgründung
  • Prozesse der Leistungserstellung
  • Gesamtwirtschaftliche Entwicklungen

Schwerpunkt Gesundheit:

  • Herz-Kreislauf-System
  • Nervensystem
  • Immunsystem
  • Ernährung
  • Gesundheitsförderung
  • Entwicklungs- und Reifungsprozesse bei Kindern
  • Bewegung und Sport
  • Lebensgestaltung älterer Menschen

Schwerpunkt Maschinenbau:

  • Fertigungstechnik
  • Technische Mechanikfernstudium-fernschulen-107
  • Maschinenelemente
  • Baueinheiten
  • Technische Kommunikation
  • CAD

Schwerpunkt Elektrotechnik:

  • Physikalische Grundlagen
  • Gleichstromtechnik
  • Wechselstromtechnik
  • Elektronische Geräte und Baugruppen
  • Verstärkerschaltungen
  • Elektrische Antriebe
  • Schaltungen zur Informationsverarbeitung

 

Bei Absolvierung des Kombi-Kurses, der den Erwerb der mittleren Reife einschließt, sind zudem zuerst die Lerninhalte für den Realschulabschluss zu absolvieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Fachabitur Fernstudium:

Für die Teilnahme am Fachabitur Fernlehrgang sind folgende Zugangsvoraussetzungen erforderlich:

  • ein nicht länger als 5 Jahre zurückliegender mittlerer Schulabschluss,
  • eine 3-jährige Berufspraxis oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.
  • gute Kenntnisse in der Fremdsprache.

Für die Anmeldung zur staatlichen Prüfung sind von den Studierenden folgende Nachweise zu erbringen:

  • der Realschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss,
  • eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung (kann ggf. in einigen Bundesländern durch eine mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung ausgeglichen werden) und ein
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule oder stattdessen eine fünfjährige einschlägige Berufspraxis in Vollzeit.

Lehrgangskosten für den Erwerb der Fachhochschulreife:

Detaillierte Informationen zu den entstehenden Lehrgangsgebühren sowie ggf. sonstigen Kosten für den Erwerb der Fachhochschulreife finden Sie in den aktuellen Studienführern der Fernschulen, auf den Webpräsenzen der Bildungsanbieter oder über die in Frage kommenden Studienberatungen.

Förderungen:

Die Unkosten für das Fernstudium Fachabitur können Teilnehmer im Rahmen ihrer Steuererklärung als Werbungskosten bzw. Sonderausgaben steuermindernd geltend machen, sofern die Aus- und Fortbildung beruflichen Zwecken dient. Zudem kann unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen eine Förderung durch Schüler-BAföG in Frage kommen.

Umfassende Informationen zu weiteren Zuschüssen finden Sie ebenfalls hier auf unserer Webpräsenz.

Abschluss Fachabitur:

Für die Absolvierung des Fachhochschulreife Fernstudiums erhalten die Studierenden ein institutsinternes Abschlusszeugnis, das sie neben weiteren Voraussetzungen für die Anmeldung zur Nichtschülerprüfung benötigen. Nach der erfolgreichen staatlichen Prüfung erlangen Sie die Fachhochschulreife in den ausgewählten Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Technik (Elektrotechnik, Maschinenbau) oder Gesundheit.

 

Sie möchten mehr über dieses Fernstudium erfahren?

Hier finden Sie alle Fernschulen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, diesen Lehrgang zu absolvieren.

Infomaterial Anfordern

Empfehlung: Für einen besseren Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote unterschiedlicher Fernschulen empfehlen wir Ihnen, das Informationsmaterial aller Fernschulen des gewünschten Bereichs anzufordern und dann in aller Ruhe zu vergleichen.

FEB - Fernakademie für ErwachsenenbildungKostenfreies Infomaterial anfordern
HAF - Hamburger Akademie für FernstudienKostenfreies Infomaterial anfordern
ILS - Institut für LernsystemeKostenfreies Infomaterial anfordern
SGD - Studiengemeinschaft DarmstadtKostenfreies Infomaterial anfordern

Hinweis: Fast alle Fernschulen bieten Ihnen die Möglichkeit eines kostenfreien Probestudium, dieses beträgt in der Regel 4 Wochen. In dieser Zeit können Sie völlig unverbindlich testen ob Ihnen der Kurs liegt und Sie mit den Lehrmethoden zurechtkommen. Wir wünschen Ihnen bereits an dieser Stelle viel Erfolg mit Ihrem Fernstudium.

 

Gut zu wissen!

Das Fachabitur ist nicht ausreichend, wenn Sie Ihre berufliche Zukunft als Arzt oder Jurist sehen. Nichtsdestotrotz ist die Fachhochschulreife Grundlage für das Belegen fachlich anspruchsvoller Bachelor Fernstudiengänge wie z. B.

Neben der akademischen Weiterbildung können sich Interessenten mit Fachhochschulreife auch für Herausforderungen in anderen Berufszweigen qualifizieren.

Fernstudium Fachhochschulreife
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 5,00 / 5
(2 Bewertung)
Loading...