Kredit für Studenten

Logo News

Die Kosten für ein Fernstudium und die Studienfinanzierung sind Themen, die oftmals (zunächst) außer Acht gelassen werden, weil sich die Studierenden auf das Studium konzentrieren und nicht durch finanzielle Sorgen belasten möchten.

Wenn jedoch die Eltern keine ausreichende Unterstützung gewährleisten können, das BAföG nicht ausreicht, ein Stipendium oder StudienkreditBildungsfonds nicht in Frage kommen, ist ein Studentenjob eine geeignete Alternative für die Sicherung des Lebensunterhalts. Damit nehmen Studierende allerdings in Kauf, dass weniger Zeit fürs Studium bleibt und gegebenenfalls die Leistungen leiden oder die Studiendauer sich verlängert. Wer dies verhindern will, sollte sich über Formen der Studienfinanzierungen informieren und einen Studienkredit in Erwägung ziehen.

Kosten eines Studiums in Deutschland

Ein Studium ist stets mit erheblichen Kosten verbunden. Grundsätzlich müssen Sie für Lernmittel, Lebensunterhalt, Studienbeitrag der Hochschule und etwaige Studiengebühren aufkommen.

Die Ausgaben für Lernmittel lassen sich reduzieren, wenn Sie auf gebrauchte Fachbücher oder Literatur aus der Bibliothek oder von Mitkommilitonen zurückgreifen. Wenn Sie während des Studiums noch bei Ihren Eltern wohnen – bei einem Fernstudium ist das eher unwahrscheinlich – sparen Sie die Miete und anderweitige finanziellen Belastungen. Oftmals befindet sich die Fernschule oder Fernhochschule nicht in Wohnortnähe, so dass auch Fahrtkosten oder Verpflegungs- und Unterbringungskosten für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen oder Prüfungen einzuplanen sind. Sofern an einer privaten Hochschule studieren, können die Kosten für ein mehrjähriges Studium geradezu explodieren.

Die Bildung ist eines der höchsten Güter, dennoch fragen sich Studierende, wie sie das angesichts der Kosten eines Studiums stemmen sollen.

Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Aufgrund der Wichtigkeit eines erfolgreichen Studiums verzichten viele Studierende auf einen Nebenjob, was die Frage der Studienfinanzierung aber nicht löst. Üblicherweise unterstützen die Eltern die Ausbildung finanziell, doch dies ist oftmals nicht in ausreichendem Maße möglich, bei einem Fernstudium fast ausgeschlossen. Bei einer Förderung durch BAföG sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. Wer ohnehin einen höheren finanziellen Bedarf hat, muss sich also nach Alternativen umsehen. Ist die Studienfinanzierung dennoch nicht gesichert, muss das Studium schlimmstenfalls gekündigt werden.

Damit finanzielle Gründen nicht zu einem Studienabbruch führen, liegt es natürlich nahe, sich an die Hausbank zu wenden und dort um einen Kredit zu bitten. Für einen klassischen Ratenkredit kommen insbesondere Erst-Studierende nicht infrage, da sie über kein geregeltes Einkommen verfügen und somit aus Sicht der Bank nicht kreditwürdig erscheinen. Wer sich dessen bewusst wird, erkennt die Schwierigkeit einer geeigneten Studienfinanzierung per Kredit.
Bei einem berufsbegleitenden Fernstudium kann der Hausbank-Kredit durchaus eine geeignete Alternative sein.

Neben der Hausbank hält der Markt auch Sofortkredite für Studenten sowie spezielle Studienkredite bereit. Weiterhin können Privatkredite sowie Dispositionskredite Möglichkeiten für die Finanzierung des Studiums sein.

Sofortkredite für Studenten

Auf den ersten Blick erscheint ein Sofortkredit für Studenten aussichtslos, weil Studierende üblicherweise keine Kredite erhalten. Einige Banken offerieren aber dennoch solche Finanzierungen. Wer als Student in eine finanzielle Notlage gerät und rasch Kapital benötigt, kann von den angebotenen Sofortkrediten für Studenten profitieren. Im Falle einer Kreditzusage erfolgt die Auszahlung innerhalb kürzester Zeit, und auch die Kreditentscheidung wird hierbei rasch gefällt.

Studenten, die online nach einem Sofortkredit suchen, stoßen durchaus auf verschiedene Angebote. Ein ausführlicher Kreditvergleich sollte selbstverständlich sein und zeigt attraktive Finanzierungen auf. Darüber hinaus sollten Sie die jeweiligen Bedingungen genau lesen, denn nicht selten müssen Studenten einen Bürgen mit regelmäßigem Einkommen haben, um den gewünschten Sofortkredit tatsächlich zu erhalten. Ein Privatkredit ist über verschiedene Portale aber auch für Studenten ohne Bürgschaft verfügbar.

Spezielle Studienkredite und Studiendarlehen

Wenn es nicht zwingend ein Sofortkredit sein muss, kommen Studenten in den Genuss einer größeren Auswahl wie etwa den

  • KfW-StudienkreditFazit
  • Bildungskredit der Bundesregierung
  • EKK-Bildungskredit
  • Sparkassen-Bildungskredit

Der KfW-Studienkredit

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat ihren KfW-Studienkredit seit 2013 auch auf Zweit-, Aufbau- und Ergänzungsstudien (gilt nicht für Berufsakademien und Studiengänge im Ausland!) an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen erweitert, so dass auch Fernstudierende von diesem Studienkredit mit einem monatlichen Betrag zwischen 100 und maximal 650 Euro profitieren können.

Die maximale Darlehenshöhe beträgt bei der Finanzierung von

  • 14 Semestern: 54.600 Euro (14 Semester x 6 Monate x 650 Euro)
  • 10 Semestern: 39.000 Euro (10 Semester x 6 Monate x 650 Euro)
  •   6 Semestern: 23.400 Euro (  6 Semester x 6 Monate x 650 Euro)

Die Förderdauer ist altersabhängig und beträgt bei einem Erst- und Zweitstudium maximal 14, bei einem postgradualen Studium sowie einer Promotion maximal 6 Semester.

Die Kreditgebühren betragen 232 Euro, die bei der  Rückzahlung mit beglichen werden müssen. Daher können bei kleinen Krediten andere Angebote günstiger sein als bei mehreren Tausend Euro.

Sofern Studierende ihre Qualifizierung mit dem KfW-Studienkredit finanzieren, sind sie verpflichtet, innerhalb von 6 Semestern einen Leistungsnachweis mit mindestens 90 Credit Points zu erbringen.

Seit 2012 können Studierende für Rückzahlungszeit eine Festzinsoption wählen, die einen festen Zinssatz für Ddie Rückzahlungszeit von höchstens 10 Jahren garantiert.

Der Antrag auf einen KfW-Studienkredit ist bei einem örtlichen Vertriebspartner der KfW wie etwa Sparkassen, Volksbanken, Commerzbank, Deutsche Bank, Santander oder Targobank (nicht alle!) zu stellen.

Der Bildungskredit der Bundesregierung

Mit dem Bildungskredit der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der KfW und dem Bundesverwaltungsamt können volljährige Schüler und Studierende bis maximal 36 Jahren in ihrer letzten Ausbildungsphase, für Praktika sowie für Zusatz-, Ergänzungs- oder Aufbaustudien und zusätzlich zu BAföG oder einem KfW-Studienkredit ihre Lebenshaltungskosten finanzieren. Der Bildungskredit ist unabhängig vom eigenen Einkommen und Vermögen der Eltern, Ehegatten oder Lebenspartner.

Der Bildungskredit kann Studierenden gewährt werden, die nicht länger als 12 Semester an einer BAföG-anerkannten Hochschule, Fachhochschule oder Universität studieren.

Fernstudierende können gefördert werden, wenn sie als Vollzeitstudent immatrikuliert sind und darüber hinaus die sonstigen Voraussetzungen für die Gewährung des Bildungskredites erfüllen. Eine Förderung ist folgerichtig für Teilzeit- oder berufsbegleitende Studien ausgeschlossen!
Schüler müssen bereits über einen Berufsabschluss verfügen oder diesen mit dem Abschluss der gegenwärtigen Ausbildung in Vollzeit erlangen.

Die Kredithöhe beträgt für eine Dauer von bis zu 24 Monaten und einem Höchstbetrag von 7.200 Euro monatlich wahlweise 100, 200 oder 300 Euro.

Die Rückzahlung beginnt nach 4 Jahren ab der ersten Auszahlung in monatlichen Raten von 120 Euro. Für den KfW-Bildungskredit sind keine Sicherheiten erforderlich, es besteht aber auch kein Rechtsanspruch.

Der EKK-Bildungskredit

Der Studienkredit der Evangelischen Kreditgenossenschaft eG kann für die Finanzierung eines Vollzeitstudiums, berufsbegleitenden Studiums oder einer Fortbildungsmaßnahme bei einem institutionellen Kunden dieser Bank gewährt werden.

Die Auszahlung des Bildungskredits kann in der Bildungsphase (Zeitraum des Studiums von mindestens 1 und maximal 6 Jahren) und in der Orientierungsphase (Abschluss Studium bis Berufseintritt; maximal 2 Jahre) erfolgen.

Die Kredithöhe beträgt zwischen 5.000 Euro und 35.000 Euro und ist bis zu einem Auszahlungsbetrag von 500 Euro pro Monat frei wählbar, wobei die Hauptbankverbindung bei dieser Bank vorausgesetzt wird.
Bei einer Darlehenssumme von über 10.000 Euro müssen Sie zukünftige Lohn- und Gehaltsforderungen abtreten, bei einem Kreditbetrag von 15.000 Euro eine selbstschuldnerische Bürgschaft stellen!

Die Rückzahlungsphase beginnt mit Beginn des Berufslebens und kann bis zu 10 Jahren dauern.

Der Sparkassen-Bildungskredit

Die Bildungskredite der Sparkassen gelten nicht einheitlich, so dass jede Sparkasse andere Regelungen bezüglich Laufzeit oder Zinssatz treffen kann. Sprechen Sie Ihre Sparkasse vor Ort direkt an!

 

FAZIT:

Ein Studienkredit ist immer noch besser als gar keine Finanzierung, bleibt aber im Vergleich zum BAföG immer eine SP_logo16_Fazitschlechtere Alternative. Zudem bergen Kredite immer die Gefahr der Überschuldung, die dann zu noch größeren finanziellen Sorgen führen können.
Nichtsdestotrotz hat die KfW hat mit der Ausweitung ihres Studienkredits auf das Zweit- und Teilzeitstudium erreicht, dass mehr und mehr Banken den KfW-Studienkredit anstatt eigener Angebote vermitteln.


Bewerten:

Kredit für Studenten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,80 / 5
(5 Bewertung)
Loading...