Betreuung – Servicewüste Fernstudium?

fernstudium-fernschulen-21Wenn Sie eine berufsbegleitende Qualifizierung durch Fernstudium oder Fernkurs planen, stellt sich schnell die Frage, wer Sie eigentlich bei Ihrer Weiterbildung fachlich und organisatorisch unterstützen wird.

Familie, Freunde und Kollegen sind Ihre wichtigsten Mitstreiter während der Studienzeit. Sie tragen Ihre Entscheidung für die (meist) berufliche Weiterbildung mit, respektieren Ihre festen Studienzeiten, nehmen Rücksicht auf Ihren veränderten Tagesablauf und greifen motivierend ein, wenn sie die Notwendigkeit dafür sehen. Zudem ist Ihr persönliches Umfeld auch bei der Freizeitgestaltung während Ihrer Erholungsphasen mit gefragt und folglich (gefühlt) ständig an Ihrer Seite.

Fern(hoch)schulen werben neben ihren umfangreichen Studien- und Weiterbildungsprogrammen offensiv mit ganzheitlichem und individuellem Betreuungsservice, den Sie sowohl während der Regelstudienzeit als auch bei einer notwendigen kostenlosen Verlängerung in Anspruch nehmen können.

Was aber beinhaltet der versprochene Rundum-Service bei einer Weiterbildung?

Fernlehrer, Mentoren, Tutoren und Dozenten – der direkte Draht zu fachlicher Kompetenz

Entsprechend Ihres Weiterbildungsthemas stehen für jedes Fachgebiet persönliche Fernlehrer zur Verfügung, die Ihre Aufgabenlösungen bearbeiten, korrigieren, benoten und gegebenenfalls kommentieren. Zudem können Sie alle fachlichen Fragen mit den Fernlehrern diskutieren, Feedbacks zu Ihren Arbeiten und praktische Tipps zu effizienten Lernmethoden erhalten sowie bei Demotivation oder Lernschwierigkeiten Motivation tanken.

Um eine optimale Studienbetreuung zu gewährleisten, werden die pädagogischen und berufspraktischen Qualifikationen der Fernlehrer – vom Lehrer allgemeinbildender Schulen über den Universitätsdozent bis hin zum erfolgreichen Berufspraktiker – durch Eignungs- oder Auswahlverfahren der Fernschulen getestet.

Studienbetreuung – die organisatorische Schaltzentrale

Bei allen organisatorischen Fragen rund um Ihre Weiterbildung können Sie mit der Unterstützung durch einen persönlichen Studienbetreuer rechnen. Wenn Sie beispielsweise Hilfe bei Ihrer zeitlichen Studienplanung benötigen, eine Bescheinigung brauchen, der Lieferrhythmus Ihrer Lehrmaterialien verändert werden soll, Finanzierungsprobleme auftreten, eine zeitlich begrenzte Auszeit vereinbart werden soll oder die Einhaltung der Regelstudienzeit in Gefahr ist, dann können Sie sich während des Fernunterrichts mit Ihren Fragen und Wünschen an Ihren zuständigen Ansprechpartner wenden. Meist genügt ein Anruf oder eine E-Mail, um das Problem schnell und unkompliziert und vor allem zur Zufriedenheit der Studierenden zu lösen.

Mit Online-Studienzentren rund um die Uhr am Ball

Mit den Online Studienzentren der Fernschulen können Sie Ihr Studium oder Ihren Fernlehrgang online organisieren und sichern sich auf diese Weise einen umfassenden Überblick über alle relevanten Informationen. Sie können Lehrmaterialien downloaden, Ihren Lernfortschritt überprüfen, mit anderen Fernstudierenden kommunizieren und unkompliziert Kontakt zu Fernlehrern oder Ihrem Studienbetreuer aufnehmen.

Zudem erhalten Sie tagesaktuelle Informationen zu Ihrem Lehrgang, der Notenübersicht, Prüfungsleistungen, Veranstaltungen oder zusätzlichen Seminaren.

Smartphone-User können die Online Studienzentren als mobile Version für unterwegs nutzen.

Die SRH FernHochschule Riedlingen ermöglicht beispielsweise bei einigen Fernstudiengängen das Mobile Learning via iPad, das Ihnen den digitalen Abruf aller Studieninhalte wie Texte, Podcasts und Videos ermöglicht, die Teilnahme an Online-Vorlesungen und -Übungen sichert oder die Betreuung durch Ihren Mentor gewährleistet.

Manpower durch Mitstudierende und Mentoring-Programme

Ihre Mitstudierenden wissen genau, was Sie während Ihrer Studienzeit bewegt, mit welchen Problemen Sie kämpfen und wo fachlich die Säge klemmt – denn ihnen geht es (meist) ebenso.

Nutzen Sie also persönliche Chats, Telefonate oder gemeinsamen Lernteams, um fachliche Themen gemeinsam zu erarbeiten, berufliche Erfahrungen auszutauschen, vom Wissen der Kommilitonen zu partizipieren, aber auch um Fahrgemeinschaften zu Präsenzveranstaltungen zu bilden oder Unterkünfte gemeinsam zu buchen

Wenn Sie ein Studium an einer Fernhochschule wie der Euro-FH absolvieren, können Sie mit dem Mentoring-Programm Kontakt zu erfahrenen Studierenden aufnehmen, die Sie als Mentor bei Fragen zum Ablauf des Fernstudiums, zur Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Fernstudium oder zu inhaltlichen Aspekten aus erster Hand unterstützen.

FAZIT:

Während eines Fernstudiums oder Fernlehrgangs werden Sie durch die Fern(hoch)schulen durch Fernlehrer, die SP_logo16_FazitStudienberater sowie Online-Plattformen optimal unterstützt. Zudem sind Ihnen die Mitstudierenden sowie Familie, Freunde und Kollegen besondere Stützen. Dennoch ist eine berufsbegleitende Weiterbildung kein Spaziergang, sondern harte Arbeit, die Motivation, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen über einen längeren Zeitraum erfordert.

Das Fernstudium ist keine Servicewüste, aber „Lehrjahre sind keine Herrenjahre.“

Tags:

Trackback von unserer Seite.

Betreuung – Servicewüste Fernstudium?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,75 / 5
(8 Bewertung)
Loading...