Anerkennung

Logo News

Anerkennung des Fernstudiums und der Abschlüsse

Wie anerkannt ist ein Fernstudium in der Wirtschaft?

Fernstudieren ist letztendlich nur attraktiv, wenn neben der beruflichen Weiter- oder Höherqualifizierung auch eine Anerkennung der erlangten Fernkurs- oder Studienabschlüsse in der Öffentlichkeit, in der Wirtschaft und damit beim Arbeitgeber gegeben ist.

Vorteil!?

Auswirkungen auf die Bewerbung

Wie anerkannt ist ein FernstudiumKann ein erfolgreich abgeschlossenes Fernstudium bei Bewerbungen ein Vorteil sein? Eindeutig ja.

Verschiedene Umfragen belegen, dass Personaler eher Bewerber mit dem Nachweis eines Fernstudiums in der Tasche zum Vorstellungsgespräch einladen, weil diese (meist) über aktuelles Fachwissen und hohe soziale Kompetenzen verfügen.  Somit stellt der Bewerber aus Sicht der Personalverantwortlichen eine größere Bereicherung für das Unternehmen dar als eine Fachkraft mit gerader Ausbildungsbiografie.

Beispiel: Ein ausgebildeter Kinderpfleger mit einem aufbauenden Fernstudium Sozialpädagogik ist für die praktische Tätigkeit in einer Kindertageseinrichtung wesentlich besser geeigneter als ein Beschäftigter ohne Zusatzqualifikation. Zudem wird dem Bewerber ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Interesse am ausgeübten Beruf, Bereitschaft zur Weiterbildung, Flexibilität, Zielstrebigkeit und Eigeninitiative zugesprochen.

FAZIT: Bewerber mit einem erfolgreich abgeschlossenen Fernstudium haben deutlich höhere Chancen, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden als Fachkräfte mit einer traditionellen Bildungslaufbahn. Dennoch ist auch ein Fernstudium kein Selbstläufer auf dem Arbeitsmarkt. Überzeugen muss der Bewerber letztendlich durch umfassendes Fachwissen und soziale Kompetenzen.

Lebenslauf

Hübscht ein Fernstudium einen „verbogenen“ Lebenslauf auf?

Unter einem verbogenen Lebenslauf meinen wir, wenn Max Mustermann die Schule mit einem durchwachsenen Notendurchschnitt abgeschlossen, 2 bis 3 Lehrstellen abgebrochen hat und mehrere Jahre arbeitssuchend war. Vielleicht etwas übertrieben, dennoch gibt es Beispiele für derartige Lebensläufe.

Auch mit einem Fernstudium können Sie „verlorene“ Zeiträume aus Ihrem Lebenslauf nicht wegradieren, und auch Max Mustermann wird nicht mit wehenden Fahnen auf dem Arbeitsmarkt empfangen werden. Dennoch erhöht Max seine Chancen, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, weil er durch seinen erfolgreichen Fernstudienabschluss seine Motivation unter Beweis stellen konnte, sich weiterzubilden, aktuellen beruflichen Anforderungen zu stellen, neuen Situationen anzupassen und anspruchsvolle Herausforderungen selbstständig oder im Team zu bewältigen.

Akzeptanz

Akzeptanz und Anerkennung des Fernstudiums

In jedem Jahr führen Umfrageinstitute im Auftrag der freien Wirtschaft, Universitäten oder Fernhochschulen und Fernschulen repräsentative Umfragen zur Fernstudium Anerkennung durch. Der Umfrageverlauf der letzten Jahre belegt, dass Personaler immer häufiger alternative Karrierewege (z. B. Fernstudiengänge) besonders anerkennen sowie praktische Berufserfahrungen und den Praxisbezug der Qualifikationen deutlich höher bewerten. Zudem unterscheiden Personaler bei Diplom-, Master- und Bachelorabschlüssen kaum noch zwischen Absolventen eines Präsenzstudiums und eines Fernstudiums.

Anerkennung von Abschlüssen

Ist der erlangte Abschluss bei einem Fernkurs oder Fernstudium gleichzusetzen mit einer Ausbildung oder einem Präsenzstudium? Wir erläutern Ihnen, welche Abschlüsse beim einem Fernstudium möglich sind und wie diese anerkannt werden.

fernstudium-fernschulen-27Abschlussmöglichkeiten

Abschlüsse und Zeugnisse der Fernschulen

Bei Fernkursen oder akademischen Fernstudiengängen können Sie institutsinterne Zeugnisse / Zertifikate, IHK-Abschlüsse, staatlich anerkannte Abschlüsse, Bachelor und  Master sowie Hochschulzertifikate erlangen, die wir im Folgenden genauer beleuchten möchten.

Abschlussmöglichkeit 1:

Institutsinternes Zeugnis oder Zertifikat der Fernschule

Institutsinterne Zeugnisse werden als Bestätigung Ihrer während der Fortbildung an einer Fernschule erbrachten Leistungen vergeben, sind jedoch nicht als Nachweis für eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium geeignet!

Interessant sind Fernkurse mit institutsinternen Abschlüsse für Personen, die sich privat fortbilden und Fachwissen aneignen möchten, um ihr privates Hobby besser ausüben zu können. Dennoch kann die Erlangung eines institutsinternen Abschlusses auch eine Aufstiegsmöglichkeit für Arbeitnehmer bieten, die bereits in einer festen Branche tätig sind und sich durch eine Zusatzqualifikation für eine höhere Position in Ihrem Unternehmen qualifizieren möchten. Sie sollten sich allerdings vorher sicher sein, dass der Arbeitgeber diese Zusatzqualifikation auch anerkennt.

Ein Beispiel aus der IT-Branche

Der Fachinformatiker verfügt über fundiertes Fachwissen in der Systemintegration und Anwendungsentwicklung. Während seiner beruflichen Laufbahn ist der Fachinformatiker im Rahmen des wirtschaftlichen Wettbewerbs gezwungen, sich zu spezialisieren. Je nach IT-Branche und Interessengebiet des Informatikers belegt dieser nun einen Fernlehrgang, z. B. Android App Entwicklung. Am Ende des Fernstudiums verfügt der Fachinformatiker über ein umfangreiches und fundiertes Fachwissen, um Android Applikationen zu entwickeln, was ihm gleichzeitig neue berufliche Chancen und Integrationsmöglichkeiten eröffnet.

Dieses Beispiel können wir auf jede Berufsbranche anwenden. Achten Sie bei einem Fernstudium mit einem institutsinternen Abschluss darauf, dass dieser Ihrer Ausbildung entspricht und eine Weiterqualifizierung für Ihr Aufgabengebiet darstellt.

PRAXISTIPP! Bei einigen Fernkursen (z. B. Geprüfter Marketing Referent,  Geprüfter Office-Manager) können Sie durch eine zusätzliche schriftlichen Prüfung, Hausarbeit oder Seminar neben dem Abschlusszeugnis ein Zertifikat erwerben, das Ihnen gegebenenfalls bei Bewerbungen hilfreich sein kann. Diese Fernlehrgänge erkennen Sie an der Bezeichnung „Geprüfter …“.

Fortbildungen mit einem institutsinternen Abschluss eignen sich nicht, um eine Ausbildung nachzuweisen!

Abschlussmöglichkeit 2:

IHK und staatlich anerkannte Abschlüsse

Neben den institutsinternen Abschlüssen der Fernschulen bieten diese auch Fernkurse an, die mit einem IHK Abschluss oder staatlich anerkannten Abschluss enden. Staatlich anerkannte und IHK Abschlüsse (z. B. Key Account Manager, Projektmanagement, Wirtschaftsmediation, Fachberater Finanzdienstleistungen oder Industriemeister) eignen sich besonders für Personen, die über ein Fernstudium eine erste oder zweite Ausbildung absolvieren möchten.
Das Nachholen von Schulabschlüssen wie dem Abitur, der Fachhochschulreife sowie des Real– oder Hauptschulabschlusses zählt ebenso zu den staatlich anerkannten Abschlüssen der Fernschulen wie Weiterbildungen zum Staatlich geprüften Betriebswirt oder Staatlich geprüften Mechatroniktechniker.

Im Verlauf des Fernstudiums ergibt sich aus Ihren Einsendeaufgaben und den Präsenzseminaren eine Gesamtnote. Bei Erreichen der vorgegebenen Lernziele sind Sie bestens darauf vorbereitet, um bei Ihrer örtlichen IHK die Prüfung erfolgreich abzulegen und einen IHK Abschluss zu erlangen. Alle Fernkurse mit dem Vermerk „IHK“ oder „staatlich anerkannt“ orientieren sich am IHK Lehrplan und vermitteln meist noch wertvolles Zusatzwissen, das Sie während einer regulären Ausbildung selten oder gar nicht vermittelt bekommen.

PRAXISTIPP! Staatlich anerkannte Berufsabschlüsse sind neben dem Abitur und der Fachhochschulreife die 3. Form der Hochschulzugangsberechtigung!

Folgende Fernschulen ermöglichen Ihnen, einen institutsinternen Abschluss, IHK Abschluss oder staatlich anerkannten Abschluss zu erlangen: ILS, SGD, FEB, HAF.

Einzelne Fachbereiche der Fernschulen finden Sie hier.

Abschlussmöglichkeit 3:

Abschlüsse mit Hochschulzertifikat

Hochschulzertifikate werden von Fernhochschulen und Fernuniversitäten nach Absolvierung von Zertifikatskursen auf akademischem Niveau vergeben und bescheinigen den Absolventen erworbenes Fachwissen auf einem hohen Niveau und (meist) einem spezifischen abgegrenztem Fachgebiet. Hochschulzertifikate werden in der freien Wirtschaft in Kombination mit einer Ausbildung hoch geschätzt und können unter bestimmten Voraussetzungen auf Bachelor und Master Studiengänge angerechnet werden.

Auch Fernhochschulen wie etwa die Wilhelm Büchner Hochschule bieten im Rahmen akademischer Weiterbildungen Zertifikatskurse (z. B. General Management, Angewandte Mathematik) an.

Abschlussmöglichkeit 4:

Bachelor und Master Abschlüsse

1999 war in Bologna die Geburtsstunde der Master und Bachelor-Abschlüsse, die Studierende über die Uni oder Fachhochschule erlangen können und europaweit anerkannt werden. So ist ein Master aus England gleichermaßen qualifiziert wie ein Master aus Deutschland.
Studiengänge zum Magister oder Diplom wurden durch den Bologna-Prozess weitgehend abgeschafft, so dass es heute größtenteils Bachelor und  Master Absolventen gibt, die in der Wirtschaft anerkannt und gesucht sind.

An Fernhochschulen und Fernuniversitäten können Sie ebenso akademische Abschlüsse erlangen und die Absolventen sind damit berechtigt, den Titel Master oder Bachelor zu tragen.

Folgende Fernhochschulen bieten z. B. die Möglichkeit, ein Hochschulzertifikat, einen Master oder Bachelor Abschluss über ein Fernstudium zu erlangen:

Einzelne Fachbereiche der Fernhochschulen finden Sie unter anderem über unseren Fernschulfinder.


Bewerten:

Anerkennung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,17 / 5
(6 Bewertung)
Loading...